Benutzer­oberfläche

Die Komplexität der Software muss man nicht an der Oberfläche erkennen.

  • Einheitliches und konsistentes Bedienkonzept

  • Intuitive und verständliche Masken

  • Schlicht und funktional

  • Zweckgebundene Symbole

  • Klare Farbgebung

Responsive Webdesign

Komfortabel bedienbar, auch auf Smartphones und Tablets

Sie benötigen keine App. Der volle Funktionsumfang ist auch auf Smartphones und Tablets verfügbar. Die gesamte Anwendung ist voll responsive. Jede einzelne Seite passt sich an die Bildschirmgröße an. Die mobile Ansicht ist nicht abgespeckt und dennoch einfach zu bedienen.

Anpassbarkeit

  • Funktionen abschalten

    Die Geburtstagsliste passt nicht zu Ihrem Anwendungsfall? Kein Problem. Viele Funktionen können Sie als Administrator selbst ein- oder ausschalten. Reduzieren Sie die Funktionsvielfalt auf das, was Sie tatsächlich benötigen.
  • Texte

    Wir können Texte für Sie individuell anpassen, wenn die Formulierung oder die Wortwahl nicht zu Ihrem Anwendungsfall passen sollte.
  • Konfiguration

    Einige Standard-Funktionen lassen sich ohne Programmieraufwand konfigurieren.
  • Masken & Sichten

    Sämtliche Masken und Sichten können wir bei Bedarf auf Ihre Wünsche anpassen.

Erweiterbarkeit

Wir können individuell auf Ihre Wünsche eingehen. Wir entwickeln nach Ihren Vorgaben eine maßgeschneiderte Lösung, die weit über den bereits reichhaltigen Funktionsumfang der Standardsoftware hinausgeht.

  • Corporate Design

    Sollte die Einbindung Ihres Logos und die Anpassung der Farben nicht genügen, können wir das Layout der Anwendung an Ihr Coorporate Design anpassen.
  • Kundenspezifisches Datenmodell

    Für komplexere Anforderungen an die Datenstrukturen ist es uns möglich, kundenspezifische Datenmodelle zu integrieren.
  • Schnittstellen

    Wir entwickeln individuelle Schnittstellen zu Systemen, Anwendungen und Diensten, die bei Ihnen im Einsatz sind.
  • Integration in bestehende Infrastruktur

    Single-Login, Verzeichnisdienste, File-Server, ... Wie sieht Ihre Infrastruktur aus? Was möchten Sie integrieren?

Geschlossene Benutzer­gruppe

Nur registrierte Benutzer haben Zugriff auf Inhalte

  • Google bleibt draußen

    Suchmaschinen haben keinen Zugriff und können keinen Inhalt indexieren.
  • Kein unbefugter Zugriff

    Anonyme Benutzer haben keinen Zugriff.
  • Registrierung und/oder Freigabe erforderlich

    Benutzer müssen sich je nach Konfiguration vor der Verwendung registrieren und evtl. freigegeben oder von einem Administrator angelegt werden.
  • Kundenspezifischer Login-Prozess

    Auf Wunsch richten wir Ihnen einen individuellen Login-Prozess für Ihre bestehende Infrastruktur ein (Single-Login, LDAP).
  • Kundenspezifischer Registrations-Prozess

    Gerade in Systemen mit vielen Neuregistrierungen kann eine automatische Überprüfung der Registrierung und Freischaltung sinnvoll sein.

Berechtigungs­system

  • Benutzergruppen

    Benutzer können mehreren Benutzergruppen zugeordnet werden. Standard-Benutzergruppen werden verwendet, um Grundberechtigungen je nach Benutzertyp zu vergeben (z.B. "Jeder Mitarbeiter darf sein Profil bearbeiten"). Zusätzliche Benutzergruppen können eingerichtet werden, um mehreren Benutzern gleiche Berechtigungen zu erteilen (z.B. "Fachschaftsmitglied", "Fachautor", "Chefredakteur", "Betriebsrat").
  • Rechtefreigabe

    Für manche Benutzeraktionen im System sind Rechtefreigaben erforderlich, z.B. "Navigation bearbeiten", "Räume verwalten", "Systemeinrichtung". Rechtefreigaben können für einzelne Benutzer und für Benutzergruppen erteilt werden.
  • Ordnerberechtigungen

    Für jeden Ordner können Zugriffsberechtigungen festgelegt werden. Diese steuern, wer den Ordner und enthaltene Inhalte sehen, bearbeiten und löschen, neue Inhalte erstellen sowie Ordner-Berechtigungen verändern darf.

    Diese Berechtigungen können für einzelne Benutzer, für Benutzergruppen sowie für bestimmte Benutzerrollen (z.B. Moderator des Ordners, Ordnerbesitzer, Autor des Inhalts, Dozent des Termins) festgelegt werden.
  • Gruppenverwaltung

    Die Mitglieder einer Benutzergruppe können von den Administratoren verwaltet werden. Es kann auch eine andere Benutzergruppe zur Mitgliederverwaltung berechtigt werden.

    Beispiel: Mitglieder der Benutzergruppe "Fachschafts-Admin" dürfen die Mitglieder der Benutzergruppe "Fachschafts-Mitglieder" verwalten.

System­anforderungen

  • Browser

    • Google Chrome ab 53
    • Mozilla Firefox ab 47
    • Microsoft Edge
    • Apple Safari ab 9
    • iOS ab 7.1
    • Android Browser ab 4.4
    Ältere Browser sowie Internet Explorer ab 10 werden teilweise unterstützt, jedoch sind Darstellungseinschränkungen möglich.
  • Server-Software

    Für den Server wird ein Windows-Betriebssystem benötigt (ab Windows Server 2008 R2). Die Server-Anwendung läuft innerhalb des Internet Information Servers (IIS). Sie benötigt das Microsoft .NET Framework 4.6.1.

    Als Datenbank setzt die GroupWare einen Microsoft SQL Server ab 2008 SP 1 voraus.

Server-Hardware

Die Hardware-Anforderungen für den Server sind abhängig von der Nutzung durch die Anwender. Der benötigte Festplattenspeicher ist primär abhängig von den Uploads der Anwender.

Erfahrungswerte:

  • 25 bis 50 zeitgleich aktive Nutzer

    • z.B. Fakultät mit 500 Studierenden
    • CPU mit 2 Prozessorkernen
    • 4 GB RAM
  • 50 bis 100 zeitgleich aktive Nutzer

    • z.B. Fakultät mit 1000 Studierenden
    • CPU mit 4 Prozessorkernen
    • 8 GB RAM
  • 100 bis 200 zeitgleich aktive Nutzer

    • z.B. Fakultät mit 2000 Studierenden
    • CPU mit 8 Prozessorkernen
    • 12 GB RAM
  • 200 bis 500 zeitgleich aktive Nutzer

    • CPU mit 16 Prozessorkernen
    • 20 GB RAM
    • ggf. getrennte Hardware für Anwendung und Datenbank